Lebenslänglich
Zellenblock  
  Zur Pforte
  Kontaktaufnahme
  Besucherraum
  Todesliste
  Verdichtet
  Prosa
  => Eine nächtliche Geschichte
  => Nachricht aus Whitechapel
  => Im Dunkel
  => Die Welt, die wir nicht kennen wollen
  => Die Legende von Caelia
  => Funkelnde Nacht
  => Drei Engel auf Erden
  => Von Menschen und Katzen
  => Die Legende von Caelia - Die letzte Elfe I
  => Warum schreibst du?
  => Guten Abend, Träumerin
  Gefangene Momente
  Umfrage
  Gefängniszeitung
  Prison
  Musik
  Die Knast-Rundschau
  Zitatesammlung
  Tore
Guten Abend, Träumerin
Guten Abend, Träumerin

Sieh mich nicht so an. Ich weiß doch längst, dass du Recht hast.
Was auch immer es ist, du hast Recht.
Nimm doch die Kapuze ab. Die Krähe trägt niemals eine, sie kommt auch nur selten – so wie du.
Bist du es, die mich fesselt, oder hat das kleine Mädchen zu große Angst?

Geplusterter Katzenpelz ist kalt.
Du kannst es nicht fühlen, du spürst nichts. Du gehst den langen Weg zum Spiegel durch Regen in der Wüste und Wind - er peitscht dir ins Gesicht. Auf deine Schultern prasseln Hagelkörner, doch kein einziges davon berührt dich.

Ich weiß das, Träumerin, ich weiß das.
Du hast es mir damals gesagt, damals im dunklen Raum.
Ich habe mich von dir abgewandt und du hast es mir zugerufen. Leise wie immer.
Du schreist flüsternd, und du hast Recht.
Weil du schweigst.
Und mir alles erzählst.

Meine Augen brennen.

Und Theresa, Theresa, die Puppe ist tot.

Mach die Augen zu, mein Mädchen, und sieh den Felsen zu wie sie wandern.
Dich errät niemand.

Ich will die Walküre mir gegenüber sehen, wenn ich gleich aufstehe, Träumerin, nicht dich.
Nicht dich.
Du hasst es.
Also geh und bleib.

Das dunkle Paradies wartet, Träumerin.





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=