Lebenslšnglich
Zellenblock  
  Zur Pforte
  Kontaktaufnahme
  Besucherraum
  Todesliste
  Verdichtet
  Prosa
  => Eine nächtliche Geschichte
  => Nachricht aus Whitechapel
  => Im Dunkel
  => Die Welt, die wir nicht kennen wollen
  => Die Legende von Caelia
  => Funkelnde Nacht
  => Drei Engel auf Erden
  => Von Menschen und Katzen
  => Die Legende von Caelia - Die letzte Elfe I
  => Warum schreibst du?
  => Guten Abend, Träumerin
  Gefangene Momente
  Umfrage
  Gefängniszeitung
  Prison
  Musik
  Die Knast-Rundschau
  Zitatesammlung
  Tore
Warum schreibst du?

Warum schreibst du?

 

Warum schreibst du?

Jeder Autor hat diese Frage sicherlich schon zu Hauf gehört. Doch hatte auch jeder ein Antwort?

Weil es mir Spaß macht. Es ist mein Hobby. Weil ich etwas mitteilen will.

Klingt das nicht alles ein wenig hohl?

Ich weiß warum ich schreibe. Ich weiß auch, dass andere wissen, warum sie schreiben. Jedoch wäre eine komplette Antwort für solche, die nicht schreiben oder sich anderweitig kreativ betätigen, wahrscheinlich ganz und gar unverständlich.

 

Ich schreibe, weil mein Kopf sonst schon vor langen explodiert wäre.

In mir entwickeln sich Geschichten, ganz selbstständig, die unbedingt herauswollen. Wörter, die frei sein wollen. Ich schreibe die Drehbücher zu den Filmen, die in meinem Kopf gespielt werden. Ich schreibe über Personen, die ich nicht kenne und doch zu mir gehören.

 

Am Anfang ist es nur ein kleiner Gedanke. Eine simple Idee ohne jedes Gewand. Doch diese Gedanken wachsen und gedeihen – werden größer und größer. Wenn es im Kopf beginnt zu pochen, wird es höchste Zeit, sich Papier und Stift zu greifen.

 

Ich schreibe sie also auf. Sehe auf sie hinab. Manchmal grinsen sie mich an und bedeuten mir, sie wären Unfug – zu viel Fantasie. Andere aber freuen sich, frei zu sein. Sie freuen sich, es sich auf dem weißen Hintergrund bequem machen zu dürfen.

 

Hätte ich diese ganzen kleinen Wörter, die zu riesigen Gedanken gehören, nicht aufgeschrieben, hätte das nur geschadet. Ich hätte Kopfschmerzen bekommen und die Gedanken wären eingestaubt, verdrängt und gestorben.

 

 

Es gibt noch mehr Gründe, die mich schreiben lassen. Doch kenne ich sie nicht. Sie offenbaren sich mir erst jetzt, da ich sie schreibe.

Die Gedanken und Ideen übernehmen die Kontrolle. Sie fließen ungehindert auf meinem Kopf, in meine Finger, die Buchstaben für Buchstaben tippen. Ich kann nur zusehen wie immer Schriftzeichen auf dem Bildschirm erscheinen.

 

In meinem Kopf entsehen Geschichten, die herauswollen, verfeinert, um gelesen und gehört zu werden.

Da erscheinen Menschen, mit denen ich über den Verlauf der Story diskutiere. Sie haben ein ganz eigenes Leben. Fast werden sie lebendig, übergehen mich, ohne dass ich merke, dass es scheinbar nicht meine Worte sind, die ich schreibe. Manchmal denke, man könnte mich als Medium bezeichnen, dass von Figuren benutzt wird, die aus reiner Fantasie bestehen. Doch kann ich kein Medium sein, wenn das Leben ebenjener Figuren, doch meine eigene Fantasie ist, nicht wahr?

Ja, das klingt ein wenig wirr. Hab ich doch gesagt!

Klingt auch ein wenig nach Dissoziativer Persönlichkeit. Ist aber nicht so – glaube ich. Interessanterweise tauchte aber bisher in keiner meiner Schreibseleien eine Figur auf, die tatsächlich mich verkörperte. Selbst dann nicht, wenn die Geschichte eine Situation aus meinem Leben erzählte.

 

Ab und zu habe ich eine Schreibblockade. Sie tritt dann auf, wenn die Welten in meinem Inneren schlafen wollen. Dann ist das Licht aus. Die Wesen dort wollen sich dann ausruhen. Das muss ich zulassen, obgleich ich selbst so gerne wissen will, wie es weiter geht.

 

Bald ist die Nacht vorbei und es geht weiter. Die Geschichte schreibt sich. Sie ist ein Wesen, dass sich ohne mein Zutun immer weiter entwickelt. Eine Evolution vom einzelnen Buchstaben bis zum vollen Buche.

Am Ende sieht meist alles ganz anders aus, als ich es mit anfangs erdacht hatte.

Ich denke dann, dass es eigentlich falsch ist ein „by T.H.“ darunter zu schreiben. Denn ich erfinde nicht. Ich schreibe nur.




Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=